Wie auch wir Menschen, haben Katzen Dinge, ohne die sie nicht leben können. Natürlich können sie sich nicht mitteilen, aber wenn du deiner Katze diese sieben Dinge gibst, wird sie dir unendlich dankbar sein. Nicht nur wir Menschen haben Wünsche und Bedürfnisse, denn auch Katzen wollen ihr Leben wie ihr Bestes leben. Sie wollen sich wohlfühlen und alles voll auskosten. Daher findest du im Folgenden sieben Dinge auf die deine Katze nicht verzichten kann und sollte.

1. Liebe und Zuneigung ist das Wichtigste – Kleine Taten, große Wirkung

Das wohl Wichtigste, was man einer Katze geben kann, ist Liebe und Zuneigung durch Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit und liebevolle Behandlung. Sollte man also nach einem langen Tag nach Hause kommen und die Katze nur wegschubsen, dann sollte man bedenken, dass die Katze den ganzen Tag allein war und sich wirklich sehr darauf freut auch nur ein paar kurze Momente mit dir zu verbringen. Man sollte auch zwischendurch seiner Katze kurz einen kurzen Streichelbesuch machen. Sie wird es einem auf ewig danken.

Der Katze liebe geben und sie streicheln

2. Eine Wohlfühloase mit Pflege und Entspannung

Mit diesem Punkt ist ein Rückzugsort für die Katze gemeint, an dem sie sich ungestört zurückziehen kann, ohne von anderen oder etwas gestört zu werden. Einige Katze nutzen dafür oft hohe Flächen wie Schränke oder Regale. Hier können sie ruhigen Gewissens schlafen und entspannen. Sie sollte aber auch einen Platz haben, an dem sie sich auch mal sonnen oder ihrer Pflegeroutine nachgehen kann. Hierunter fällt nicht nur die Sauberkeit des Fells sonder auch das Schärfen der Krallen. Katzen haben einen natürlichen Drang danach, an etwas zu kratzen, damit ihre Krallen stets gut gestutzt sind. Es bietet sich also an seine Katze einen hohen Platz zum Schlafen zu bieten, dafür gibt es gemütliche Liegeflächen, die einfach an die Wand geschraubt werden können. Zur Krallenpflege bietet es sich immer an das Rundumpaket eines Kratzbaums zu nehmen, da dieser Spiel-, Kratz- und viele Liegemöglichkeiten bietet.

Keine Produkte gefunden.

3. Ein sauberer und guter Futterplatz

Wer ist nicht gerne mit gutem Besteck und auf schönen Tellern, welche zudem noch bequem beim Essen sind. Genauso ist es bei Katzen auch, denn auch sie genießen gern den größten Komfort. Näpfe, die auf dem Boden stehen, sorgen zudem zu einer großen Belastung der Nackenwirbel, was zu einer Fehlstellung führen kann oder unangenehmen Verspannungen während des Essens. Für Katzen ist es optimal von einer etwas erhöhten Position zu essen und wenn die Näpfe etwas angewinkelt sind, damit der Zugang zum Futter leichter ist.

Keine Produkte gefunden.

4. Das richtige Katzenklo für die wichtigen Dinge zwischendurch

Katzen sollten generell Zugang zu einem sauberen Katzenklo haben, damit man sie sich nicht einen anderen Ort in der Wohnung suchen, wo sie ihr Geschäft verrichten. Das Katzenklo sollte zudem groß genug sein, damit die Katze sich darin drehen kann, sowie auch die Möglichkeit hat sich zu drehen. Es sollte stabil sein und die Katze sollte sich auch darin wohlfühlen. Manche Katzen bevorzugen Eingänge von oben, während andere Katzen eine Toilette ohne Abdeckung bevorzugen. Das herauszufinden, kann bei manchen Vierbeinern etwas herausfordernd sein, aber es ist für die gute Sache, der Katze ein gutes Zuhause zu bieten. Wer seiner Katze eine andere Form von Komfort bieten will, der sollte sich mal ein selbstreinigendes Katzenklo anschauen

Keine Produkte gefunden.

5. Der unterschätzte Fensterplatz

Das mag dem ein oder anderen unwichtig erscheinen oder nicht auffallen, aber Katzen lieben Fensterplätze. Sie lieben es nach draußen zu sehen, grade wenn sie nicht die Möglichkeiten haben nach draußen zu gehen. Durch den Fensterplatz bekommen die Katzen die Chance etwas von der Welt da draußen mitzubekommen. Ein Fensterplatz gibt Kühlung im Winter, wenn es in der Wohnung zu warm ist und schenkt ein Sonnenbad im Sommer. Um ein Fenster angenehmer zu gestalten, gibt extra Auflagen, um der Katze einen geliebten Ort zum Verweilen zu bieten. Genauso kann man aber auch einfach etwas die Fensterbank für die Katze leeren. Man kann natürlich auch, wenn die Räumlichkeiten es hergeben, den Kratzbaum der Katze vor das Fenster stellen.

Keine Produkte gefunden.

6. Die gesunde Stärkung als kleiner Snack für das Immunsystem

Wer könnte sich ein Leben ohne Süßigkeiten vorstellen, daher sollte man auch seinen Vierbeinern nicht die süße Versuchung verwehren in Form von Leckerlis. Um die Katzen nicht allzu schnell dick werden zu lassen, kann man auch auf gesunde Leckerlis zurückgreifen, die die Katzen scheinbar genauso sehr mögen, wie die Ungesunden. Sie enthalten essenzielle Vitamine, unterstützen das Immunsystem und die Gesundheit, sowie sorgen sie auch für ein besseres Erscheinungsbild bei der Katze.

Keine Produkte gefunden.

7. Zu zweit lebt es sich leichter

Auch wenn es das weit verbreitete Gerücht gibt, dass Katzen gerne alleine oder Einzelgänger sind, ist das falsch. Katzen lieben Artgenossen, sonst vereinsamen sie. Wer schon einmal eine Katze gegen die Wand starren gesehen hat, der hat grade mit hoher Wahrscheinlichkeit eine depressive Phase seiner Katze mitbekommen. Auch wenn sich Katzen nicht immer gegenseitig mögen, brauchen sie dennoch auch jemanden zum Austauschen, Spielen und Zeit verbringen, auch wenn es nur der Aspekt ist, dass noch eine andere Katze da ist.

*Alle verlinkten Produkte wurden ausgiebig getest und wegen ihrer hohen Qualität ausgewählt. Es wurden außerdem viele Kundenrückmeldungen berücksichtigt. Als Amazon-Partner verdient Haustiger24 an qualifizierten Verkäufen., ohne das Mehrkosten für den Käufer entstehen. Damit werde die Mühen von Haustiger24 unterstützt und gleichzeitig neuer toller Kontent kreiert, um Katzen ein schönes glückliches Leben zu ermöglichen.

Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API